ARD Themenwoche Heimat 4. bis 10. Oktober 2015

In der nächsten Woche beschäftigen sich auch alle Radio- und TV-Programme der ARD mit unserem Thema „Place Called Home“ 😉 – ernsthaft: Vom 4.-6.10.2015 gibt es auf allen Sendern die Themenwoche Heimat. Weitere Infos zum Thema und zum Programm der verschiedenen Sender findet ihr beim Klick auf das Bild.

ard

Das könnte doch interessant werden. Vielleicht birgt der eine oder andere Programmbeitrag ja auch eine Inspiration für das ein oder andere neue „Place Called Home“-Foto für unsere Slideshow. Wir würden uns jedenfalls darüber freuen.

Hier noch ein paar Zitate aus der Presseinformation der ARD, die auch unser Projekt – wie wir finden – weiter bringen:

Was genau ist eigentlich Heimat? Der Begriff hat in Deutschland in den vergangenen 20 Jahren einen enormen Bewusstseins- und Wertewandel erfahren – und bedeutet für jeden etwas anderes. Ist Heimat ein Ort? Ein Gefühl? Kann es mehrere Heimaten geben?…
„Heimat ist kein Ort“ – so der Titel und die Aussage eines der drei Fernsehfilme, die wir in der ARD-Themenwoche zeigen werden. Die Botschaft dieses Roadmovies: Das Gefühl von Heimat entsteht durch eine gemeinsam erlebte Geschichte und ein Sich-aufeinander-Zubewegen.
Der Fernsehfilm „Blütenträume“ beleuchtet eine andere Facette des Begriffs Heimat: die Idee von einem Zuhause in uns selbst, das wir am liebsten mit einem Partner teilen wollen…

Das Programm des Ersten zur diesjährigen Themenwoche will einen Begriff aufnehmen und diskutieren, der so oft ideologisch missbraucht wurde und wird. Einen Begriff, der neu gedacht werden sollte und der nicht unbedingt an einem Ort oder an einer Gemeinschaft festgemacht zu werden braucht.

Heimat ist auch ein utopisches Versprechen – so definierte Ernst Bloch den Begriff als Kategorie des Prinzips Hoffnung. Heimat: Das kann so vieles sein – und ist für jeden doch etwas anderes. So mancher mag das Wort „Heimat“ als altmodisch ansehen, andere empfinden bei dem Begriff Vertrautheit und Emotionalität. Er ist politisch aktuell wie selten in einer Zeit, in der Millionen Menschen weltweit vor Elend und Gewalt fliehen und damit aus ihrer Heimat.
Was also meint der Begriff? Die Hörfunkprogramme der ARD – ihre Pop-, Kultur-, Info- oder jungen Wellen – beleuchten das Thema aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln.
Unsere Reporterinnen und Reporter wollen wissen, was uns Heimat wirklich bedeutet – und was möglicherweise nur Klischee sein könnte: Ist Heimat dort, wo man aufgewachsen ist, wo man gerade lebt oder doch dort, wo Familie und Freunde sind? Wie riecht Heimat, wie schmeckt sie, wie klingt sie, wie sieht sie aus? Und wie blicken diejenigen auf ihre Heimat, die Deutschland verlassen haben – und jene, die hier Zuflucht suchen? Ist das Heimatgefühl beispielsweise in Schleswig-Holstein ein anderes als in Sachsen-Anhalt oder Baden-Württemberg?
Für eine NDR Info-Serie reisen ARD-Korrespondenten um die Welt, um mit Deutschen in der Fremde über typisch heimische Rituale wie das Kaffeetrinken am Sonntagnachmittag oder deutsches Brot im Ausland zu sprechen. NDR 2 bittet seine Hörerinnen und Hörer um Fotos und Audiodateien ihrer „Heimat“, um zu dokumentieren, wie diese aussieht und klingt…
Das mit dem Bitten um Fotos kommt uns doch irgendwie bekannt vor… Solltest du hier neu sein: Hier findest du, wie du teilnimmst.

Sorry! No translation.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.