Ein Baum, viele Fotos, noch mehr Gedanken – One tree, many photos, more thoughts

Der Baum der Baeume

Eigentlich war es zuerst nur irgendwie ein Netzfund, der zu unserer aktuellen Blogparade passt und schon allein deshalb den Weg in den Place Called Home Fotoslider gefunden hat: „Der Baum der Bäume…“, so nennt der in Hamburg lebende Fotograf Jürgen Herschelmann sein Foto. Dazu findet man auf seinem Fotoblog dann gleich auch noch die passende Entstehungsgeschichte:

während der weltuntergang mal wieder verschoben wurde wird es nun also zeit den unchristlichen brauch des weihnachtsbaumes mal wieder zu einer christlichen feier umzudeuten…also schnell noch einen kaufen und ab damit in die gute stube…der fotograf hat es da leichter und sucht sich einfach ein bild mit einem baum drauf…doch es ist verflixt…riesen archiv aber kein weihnachtsbaum irgendwo…was tun ?..schnell in die stadt und einen fotografieren ??? geht nicht, schnell schon gar nicht , da alle noch schnell in die stadt wollen und ausserdem ist alles voll, nicht mit bäumen sondern mit geschenkbepackten menschen die sich glückselig schwankend am glühweinbecher festhalten..aber ein bild hätte ich da, sogar zu weihnachten fotografiert , also total authentisch :-)….es zählt zu einem meiner lieblingsbilder und ich habe mir über 5 jahre die zähne, kopf und sonstige dinge daran zerbrochen..es wollte nie gelingen… weiterlesen

Und schon bin ich verloren! Blogs, wenn sie nicht Schminktipps, neue Produktvorstellungen, Rezensionen oder hilfreiche bzw. weniger hilfreiche Tipps beinhalten (sorry, persönliches Geschmackmodul wieder aus…!), sind für mich manchmal wie früher das Lesen im Lexikon: Man sucht etwas, guckt was nach, findet Querverweise, klickt weiter und auf einmal sind zwei Stunden wie im Flug vergangen. (OK, das ist old school. Aber wie sagt Ralf immer: WIR sind vintage). Außerdem ist Jürgen genau so wie ich ein Fan der …Schreibung!

Ich mag nicht nur Jürgens Bilder (schaut einfach!!!), sondern auch seine Geschichten z.B. über Salamibrötchen oder Musikkassetten. Manchmal irgendwie auch amüsant wie erstgenannte, manchmal nachdenklich, mal politisch und oft lange nachwirkend wie die von Max… immer jedoch sehr persönlich.

Hier mischt jemand private Gedanken, berufliche Erfahrungen, die Erlebnisse des Vater-Seins… oder Sohn-Seins… Ich persönlich bin nicht bei f…book, like das jetzt aber hier mal millionenfach und wünsche Jürgen viele geneigte, neugierige Leser und Betrachter. Und bin ein Fan von grau

Fast vergessen: Zum Thema Heimat & Zuhause, also „Place Called Home“ (sogar in Verbindung mit Weihnachten) gibt’s bei herschelmann.wordpress.com dann noch etwas… obwohl der erwähnte Song meiner bescheidenen Meinung nach echt grenzwertig ist… den Artikel will ich nicht vorenthalten.


Sorry, no translation this time.

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.