Out now – New prog epic by The J Conspiracy: „11:11“

Please scroll down for english version.

Endlich ist es soweit. Nie zuvor haben wir so lange und intensiv an einem Song gearbeitet. Aber die Mühe hat sich gelohnt! Wir sind mächtig stolz auf diesen epischen Track. Nicht nur in musikalischer Hinsicht, sondern auch was die Verbindung von Thema, Musik, Lyrics und Sound betrifft ist „11:11“ ein Meilenstein in unserer Bandgeschichte. Der vierteilige Song führt euch tief in die magische Welt von Zahlen, Gleichzeitigkeitsphänomenen,  Wahrnehmung und Wahrheit. Ein tiefsinniges und vielschichtiges Thema, dessen Eigenleben fast automatisch auf die Musik abgefärbt hat. Nie zuvor hatten wir mehr Spaß an Kontrasten: von Retro-Elementen, fast synfonischen Passagen, atonalen Melodiefetzen und mystischen Soundscapes bis hin zu eingängigen Melodien. Und trotzdem oder gerade deswegen ist „11:11“ in seiner Andersartigkeit eine Einheit geworden: Part I heißt nicht von ungefähr: „E pluribus unum“ (frei übersetzt: Aus vielen eines). Mehr zum Inhalt des Songs, die vollständigen Lyrics und weitere Hintergrundinformationen gibt es demnächst hier im Blog. Jetzt aber wünschen wir euch erst mal ganz viel Spaß mit unserem Epic. Vor allem aber freuen wir uns über euer Feedback. Also: Kommentiert eifrig, teilt, liked und/oder klickt einfach auf nochmal anhören 😉

11:11

I E PLURIBUS UNUM 0:00-2:05 (2:05)

II JIGSAW PIECES 2:05-6:58 (4:53)

III SPEAK YOUR SOUL 6:58-9:39 (2:41)

IV SYNCHRONICITY 9:39-11:11 (1:32)

Thanks to: Richard Sandström (Mixing & Mastering), Attila Bokor (Mastering) – Guido Strang (Drum recording)


Player / Choose your favorite platform:

Brandnew: If you listen on musicoin, every play supports us with a little amount of this new cryptocurrency for music. YOU play for free!

Kostenloser Download für Newsletterabonnenten | Free download for newsletter suscribers


Finally the time has come. We’ve never before worked so long and hard on a song. But the effort was worth it! We are very proud of this epic track. Not only musically, but also concerning the connection of theme, music, lyrics and sound „11:11“ is a milestone in our band history. This four-part song takes you deep into the magical world of numbers, synchronicity phenomena, perception and truth. A profound and multi-layered theme whose own life almost automatically rubbed off on the music. Never before have we had more fun with contrasts: from retro elements, almost synphonic passages, atonal melodies and mystical soundscapes to catchy melodies. And yet or just because of this „11:11“ has become a unity in its otherness: Part I is not without reason titled: „E pluribus unum“ (freely translated: from many of one). More about the content of the song, full lyrics and further background information will be available here in the blog soon. But now we wish you a lot of fun with our epic. Above all we are looking forward for your feedback. Comment eagerly, share, liked and/or just click repeat to listen again;)

11:11

I E PLURIBUS UNUM 0:00-2:05 (2:05)

II JIGSAW PIECES 2:05-6:58 (4:53)

III SPEAK YOUR SOUL 6:58-9:39 (2:41)

IV SYNCHRONICITY 9:39-11:11 (1:32)

Thanks to: Richard Sandström (Mixing & Mastering), Attila Bokor (Mastering) – Guido Strang (Drum recording)


Share

Ein Gedanke zu „Out now – New prog epic by The J Conspiracy: „11:11“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.